VMAT2-Gen wollen Sie unterdrücken - UNIQ-Æternus Dokumentationsseite, die Seite für die mentale Weiterentwicklung, spirituelles Mentaltraining - Hintergründe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was wir glauben > Freiheitscodes und FC-Test

Der Molekularbiologe Dean Hamer Ph.D. enthüllte in seinem Buch „The God Gene“ („Das Gottes-Gen“), dass ein bestimmtes Gen (Gen VMAT2) für spirituelle und religiöse Empfindungen des Menschen mitverantwortlich ist.
Hamer fand eine Korrelation zwischen dem Gen und spirituellen Erfahrungen. Beim „Gottes-Gen“ handelt es der Forschungen zufolge um ein Molekül in den Nervenzellen, das den Transport glücklich machender Hormone wie Dopamin erleichtert (VMAT2 erleichtert den Zufluss verschiedener Neurotransmitter, u.a. Dopamin, Serotonin). Für Hamer ist das Molekül auch für religiöse Empfindungen verantwortlich, denn es komme bei gläubigen Menschen in anderer Ausprägung vor, als bei Atheisten. Natürlich ist das sog. „Gottes Gen“ nur einer der Mechanismen, die an der Entfaltung von Spiritualität beteiligt ist. Aber es ist ein wichtiger und grundsätzlicher Mechanismus.
Dopamin wird nicht umsonst auch „Glückshormon” bezeichnet und auch das Wohlfühlhormon Serotonin ist zum Erreichen spiritueller Erfahrungen wichtig.
 
Beide Neurotransmitter sind zweifelsfrei an spirituellen Erfahrungen beteiligt, was auch Forschungen an Meditierenden zeigen. So macht sich z.B. bei verschiedenen Meditationsformen (z.B. Achtsamkeitsmeditation) ein verstärktes Glücksgefühl bemerkbar. Spirituelle Erfahrungen werden eben von Wohlgefühl und Glücksgefühl begleitet, sonst würde ja niemand meditieren und spirituelle Erfahrungen suchen.
Wie wichtig das Gen VMAT2 ist, zeigt auch ein aus dem Jahre 2005 geleaktes Vortragsvideo des Pentagon, in dem ein Wissenschaftler erklärt, dass eine Möglichkeit entwickelt wurde, dieses VMAT2-Gen über ein über die Luft verbreitetes Virus zu unterdrücken, um aus „religiösen Fundamentalisten bzw. Fanatikern“, wie aus dem Vortrag hervorgeht, „normale Menschen“ zu machen.
 
Durchgesickertes Pentagon-Video zeigt Impfstoff, der entwickelt wurde, um das Verhalten zu ändern:

Der Name dieser Impfung (oder Arbeitstitel) lautet daher auch FUNVAX (Vaccine for fundamentalists / Impfung für Fundamentalisten).
In diesem Vortrag wird dieses Gen ebenfalls als „Gottes-Gen“ bezeichnet und es wird deutlich gemacht, dass dieses Virus grundsätzlich in der Lage sein soll, spirituelle, religiöse bzw. gläubige Menschen „umzupolen“, nicht nur „islamische Fundamentalisten“, wie an einem Anwendungsbeispiel im Video gezeigt wird.

Auf dem Portal naturalnews.com findet man einem Artikel auf ein internes Dokument von 2007, wonach bereits sechs Methoden zur Verbreitung solch eines Virus getestet wurden:
Über die Luft aus einer großen Höhe versprüht
Versetzung ins Grundwasser
Verbreitung durch Objekte am Boden
Verbreitung über Wasserflaschen
Infizierung der Nahrungsmittelkette
Ansteckungen über Insekten

(Sie glauben das tut eine Regierung nicht? Siehe auch Tests an der Bevölkerung!)

(Anm.: Auch die Verbreitung über Impfstoffe und Medikamente ist natürlich möglich.)
-> Mehrere Stoffe (Arzneistoffe) sind ebenfalls als Hemmer des VMAT2 Gens bekannt, unter anderem Reserpin und Tetrabenazin!
Wie gut man heute Viren optimieren kann, ist am Beispiel BAKTERIOPHAGEN zu sehen Infolink: https://www.phage.help/was-sind-bakteriophagen/
Aber auch Nanobots können für die Deaktivierung von einzelnen Genen eingesetzt werden.

Für den durchgesickerten original Bericht (13 Seiten PDF) über die weitere Entwicklung von FunVax (Fundamentalist Vaccine) klicken Sie hier: https://www.bmun-gv-at.eu/pdf/funvax070601.pdf (Alternativlink:  https://www.wanttoknow.info/health/funvax070601.pdf)



Ist FunVax möglich? Ja! Spätestens seit der Entwicklung der verschiedenen Corona impfstoffen den mRNA-Impfstoffe, den Vektorimpfstoffen sollte allen bekannt sein, das solche Impfstoffe jederzeit machbar ist.

Dean Hamer und FunVax Scientist diskutieren
Ist FunVax (Vaccine for fundamentalists / Impfung gegen Fundamentalisten) möglich? Hören Sie, was die Experten zu sagen haben. Der Wissenschaftler, der das "Gott-Gen" VMAT2 entdeckt hat, und der Mann aus der FunVax Pentagon-Vorlesung diskutieren die Möglichkeit eines Impfstoffs gegen religiösen Fundamentalismus - Videolink: https://youtu.be/LtoaDRuhPh4
_______________________________________________________
Dean Hamer (* 29. Mai 1951 in Montclair) ist ein Genetiker, der seit 2005 Direktor der Genstruktur und -regulierungsabteilung im nationalen Krebs-Institut der USA (Gene Structure and Regulation Unit at the U.S. National Cancer Institute) ist. Er machte einen Abschluss als Bachelor am Trinity College, Connecticut und promovierte zum „Doctor of Philosophy (Ph.D.)“ an der Harvard Medical School.

 
Letzte Änderung der Webseite:
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü